TecDAX
bei  www. finitmat .de

Der TecDAX und seine Gewichtung

Name ISIN WPK
TecDAX (Kurs-Index) DE0007203283 720328
TecDAX (Performance-Index) DE0007203275 720327

Der TecDAX-Index beinhaltet die 30 größten und liquidesten Werte aus den Technologie-Sektoren, die als Prime-Standard an der Frankfurter Wertpapier Börse (FWB) gelistet und nicht im Leitindex, dem DAX, enthalten sind. Er wird daher oft auch als TecDAX30 bezeichnet. Der TecDAX wird als das Technologiebarometer der deutschen Börsen angesehen.

Der TecDAX wird, wie auch der DAX, sowohl als Performance- als auch als Kurs-Index geführt. Unter der Bezeichnung TecDAX ist üblicherweise hier auch der Performance-Index gemeint. Beim TecDAX-Performance-Index werden die Dividenden aus den im TecDAX enthaltenen 30 Technologieaktien mitberücksichtigt, was beim TecDAX-Kurs-Index nicht geschieht.

Für eine Aufnahme einer Aktie in den Kreis der 30 TecDAX-Werte ist erforderlich, dass
  • die Aktie im "Börsensegment" Prime Standard zugelassen ist und somit folgende internationale Transparenzanforderungen erfüllt:
    • Quartalsberichterstattung,
    • Anwendung internationaler Rechnungslegungsstandards nach IFRS/IAS oder US-GAAP,
    • Publikation eines Unternehmenskalenders,
    • Durchführung zumindest einer Analystenkonferenz im Jahr,
    • Ad-hoc-Mitteilungen zusätzlich auch in englischer Sprache
  • die Aktie in XETRA handelbar ist,
  • das Unternehmen einen Streubesitz, d.h. einen Aktienanteil der nicht im Besitz eines Eigentümers ist, von mindestens 5% aufweist,
  • das zudem Aktien im Festbesitz sind,
  • das Unternehmen den juristischen oder operativen Sitz in Deutschland oder einen Schwerpunkt des Handelsumsatzes an der FWB hat und das Unternehmen seinen Hauptsitz in einem EU oder EFTA Staat hat.
 ⇒ Aktiendepot online eröffnen 

Die Zusammensetzung des TecDaAX wird üblicherweise alle 6 Monate überprüft und mit Wirkung zum März und September angepasst. Kriterien für die Gewichtung der Aktien im TecDAX sind primär der Börsenumsatz und die Marktkapitalisierung. Ein Unternehmen kann jedoch auch außerhalb dieser Routine
  • aus dem TecDaAX-Index genommen, wenn es beim Kriterium Marktkapitalisierung und Börsenumsatz nicht mehr zu den 45 größten Unternehmen zählt,
  • in den TecDaAX-Index aufgenommen werden, wenn es beim Kriterium Marktkapitalisierung oder Börsenumsatz zu den 25 größten Unternehmen zählt.
Hierbei ergibt sich
  • der jeweilige Börsenwert aus der Multiplikation des jeweiligen Aktienkurses und der jeweiligen Anzahl der Aktien,
  • die Marktkapitalisierung aus der Multiplikation von Aktienkurs und der gesamten Anzahl der ausgegebenen Aktien.
Der TecDAX ist kapitalgewichtet, d.h. das Gewicht seiner Aktie bemisst sich nach dem Anteil an der gesamten Kapitalisierung der im TecDaAX enthaltenen Werte. Die eigentliche Berechnung lässt sich grob, wie folgt, beschreiben:
  • Multiplikation der aktuelle Preise mit der jeweiligen Gewichtung
  • Summierung der Produkte
  • Division durch einen "Korrekturfaktor"

Einen Überblick hinsichtlich der Entwicklung des TecDAX in den letzten Jahren findet man hier.

Gewichtung des TecDAX         Dividendenrenditen und KGVs der Werte im TecDAX


www. finitmat .de